Der KUNSTRAUM 53 ist ein Projektraum für aktuelle künstlerische Positionen und deren Vermittlung. Gegründet durch eine Initiative von Studierenden des Instituts für Bildende Kunst und Kunstwissenschaft der Universität Hildesheim, vereinen sich in ihm Experimentalraum, work in progress-space und Labor mit Ausstellungscharakter.

Panel 1

UPCOMING: Lady Libretta

Eine Soundbasierte Performance von Mona Sachße
24. bis 26. Juni 2021

Lady Libretta leidet an Fatalismus und Lethargie, aber möchte sich dem nicht hingeben. Lady Libretta sucht nach Momenten der Lust, und des Kampfes. Lady Libretta sampelt, pitcht und bearbeitet live Gesänge. Lady Libretta‘s Habitat ist ein zeitfluider Salon, ein Molloch der Opulenz. In diesem Salon lädt Lady Libretta ein und singt von Vanitasgefühlen, Lust und Zukunftsbewältigung. 

Mona Sachße ist praktische Kulturwissenschaftler*in. In ihrer Soundpraxis arbeitet sie sowohl mit unverstärktem Raum, als auch mit digitalen Samples und Bearbeitung der Stimme. Ihre Stimme begreift sie dabei nicht nur als sprechenden Ausdruck, sondern auch als noise Produzentin. In ihrer wissenschaftlichen Forschung setzt sie sich mit der Inszenierung weiblicher Mythen auf Soundebenen auseinander. Ihr Standpunkt ist dabei queer-feministisch, mit Hinblick auf materialistische Kritik. In ihrer Performance Lady Libretta gibt sie sich den Diven der Stimme hin. 

(mehr …)
Panel 2

Themenschwerpunkt: Zeitbasierte Medien

Ab Mai legt der KUNSTRAUM53 den Fokus seines Programms auf Kunstwerke aus dem Bereich der Zeitbasierten Medien, die überwiegend in den vergangenen Monaten entstanden sind. Die formal-ästhetischen Manifestationen der künstlerischen Ideen sind teilweise eng verbunden mit den aktuellen, durch die Pandemie stark beeinflussten, Produktions- und Rezeptionsbedienungen von Kunst.

Das Programm lautet wie folgt:

25. April – 2. Mai, jeweils von 20:30 – 22:00 Uhr
KUNSTRAUM53 + Online
Die Performer*innen Domenik Naue und Cara Insa Wittenhaus zeigen die Video-Übersetzung ihrer Performance no place (we built).

8. Mai, 19.30 Uhr
Online
Die Würzburger Band CELLOTTA streamen ein Live-Konzert ins World Wide Web.

9. Mai, ab 20.30 Uhr
KUNSTRAUM53
Der Film VERSCHLINGERIN von systemrhizoma und hanneSCHARNHORST figuren theater ist für einen Abend in unseren Galerieräumen zu sehen.

25. – 30. Mai
KUNSTRAUM53
Das transeuropa [X] ist mit der Video-Kanalinstallation Rehearsal of the Futures: Police Training Exercise des Künstlers Isaac Chong Wai zu Gast.


Panel 3

Plakat-Kampagne: “Now You See Me Moria”

Seit Anfang März nutzt der KUNSTRAUM 53 seine Schaufensterfläche zur Sichtbarmachung von sieben Plakaten der “Now You See Me Moria”-Plakat-Kampagne @nowyouseememoria. Die Aktion wurde von den im Camp Moria lebenden Geflohenen Amir H.Z., Qutaeba und Ali in Zusammenarbeit mit der in den Niederlanden ansässigen Fotografin Noemí ins Leben gerufen.

Gemeinsam sammelten sie visuelle Eindrücke aus dem Camp und bebilderten die unzumutbaren Zustände, die dort herrschen. In Zeiten, in denen eine kontinuierliche Berichterstattung aus den Camps nicht ermöglicht wird, sollen die Fotografien die humanitäre Katastrophe an den europäischen Außengrenzen sichtbar machen.

Weltweit wurden Designer*innen aufgerufen, die Bilddateien zur Gestaltung von Postern zu nutzen. So entstanden über 400 Plakate, welche kostenfrei auf der Website https://nowyouseememoria.eu zur Verfügung stehen. Ein jedes von ihnen kann heruntergeladen, ausgedruckt und an öffentlichen Plätzen platziert werden.

(mehr …)
Panel 4

ABGESAGT: COLLECTING VISIONS

Die Ausstellung COLLECTING VISIONS hätte im Januar im KUNSTRAUM 53 stattfinden sollen. Sie wurde vorerst auf unbestimmte Zeit verschoben. Leider müssen wir nun die Ausstellung „Collecting Visions“ im Rahmen der Kooperation mit dem transeuropa [x] absagen.
Die Unsicherheiten der aktuellen Situation erfordern eine hohe Flexibilität und Kapazität seitens aller Beteiligten, welche nicht immer geleistet werden können. Daher mussten wir nun leider zu dieser finalen Entscheidung kommen. Sie steht unseren Mühen entgegen, im Rahmen des derzeit Möglichen Kunst einen Raum zu geben. Wir bedauern sehr, dass die Muße und kreative Arbeit, die bereits in das Projekt geflossen sind, nun nicht zum angedachten Abschluss finden.
Für die Kooperation und Konzeption danken wir den Ausstellungsmacherinnen und dem transeuropa [x] ganz herzlich!

(mehr …)
Panel 5

Ongoing: reminiscence – Ausstellung im Literaturhaus St. Jakobi

12. September 2020 bis Juli 2021

Der KUNSTRAUM 53 zeigt in der Spielzeit GESTERN des Literaturhauses St. Jakobi zum fünften Mal eine Ausstellung in dessen Galerie. Mit Sarah Schmidtlein, Hae Kim, Geeske Janßen und Yara Aly. 

Die Reminiszenz ist eine durch etwas wach gerufene Erinnerung und kann somit als ein Anklang an Gestern verstanden werden. Lässt sich das Gestern einerseits als Konsens über eine vermeintlich objektive Vergangenheit lesen, so bietet es andererseits einen Reflexionsraum für individuelle Zugänge zu persönlichen Erinnerungen. Die subjektive Sicht auf das Gewesene ist dabei untrennbar verwoben mit der Perspektive im Hier und Jetzt, als Konstruktion und Projektion aus dem Heute.

Die drei künstlerischen Positionen befragen die emotionale Tragweite des Erinnerns und schaffen Gedächtnis übergreifende Verbindungspunkte. Die Videoarbeit ,,SEA’’ von Filmemacherin Geeske Janßen und Autorin Yara Aly bietet einen lyrischen Nachhall von Kindheitserinnerungen, in die wir Welle für Welle getragen werden. Hae Kims Werke ,,Dialog‘‘ und ,,Geflüster‘‘ sind Teil einer fortlaufenden, zyklischen Arbeit mit dem Abschliff von Büchern, die uns das Erinnern als nie abgeschlossenen Prozess vergegenwärtigt. Die Installationen Sarah Schmidtleins lassen uns den Zwischenraum zwischen der Rückwirkung dessen was war und der Antizipation dessen was sein wird befragen.

(mehr …)